Damenriege

News
Vorstand
Trainingszeiten
Programm
Resultate
Bildergalerie
07.05.2008 > 26./27. April Trainingsweekend in Luzern

Am Samstag Morgen früh, besammelten sich die Mitglieder der DR auf dem Dorfplatz um gemeinsam nach Luzern zu fahren. Alle wurden auf die anwesenden Autos verteilt bis die fahrt dann losging. In Luzern angekommen, wurde uns das Hotel zwar gezeigt, jedoch durften wir unsere Zimmer noch nicht beziehen. Auf der anderen Strassenseite befand sich die Turnhalle wo ca. um 8.00 Uhr das Einturnen startete mit Melanie. Viele bekamen schon bald Mühe mit der frühen Gymnastik, entweder machte sich Müdigkeit bemerkbar oder Nachwehen vom Freitagsausgang oder aber es war einfach zu anstrengend sich so früh am Morgen schon so zu bewegen. Die beiden Gruppen, Aerobic und Gymnastik wurden aufgeteilt und wir begannen mit dem getrennten Training. Nach 1.5 Stunden war dann schon Pause und dann wurde weiter geturnt bis Mittags. Im Hotel nahmen wir dann unser Lunch zu uns, damit das Training gut gestärkt wieder weiter gehen konnte. Da die Mittagspause schön ausgedehnt war, konnten einige ein kleines Nickerchen in der Sonne machen, während die anderen rege plauderten und sich sonnten. Das Training am Nachmittag ging wieder im gleichen Tempo weiter, wie am Vormittag. Man konnte auch wirklich Fortschritte bemerken. Die Motivation jeder einzelnen Turnerin war auf dem höchsten Stand, alle hatten riesig Spass. Durch das intensive Training sprizte der Schweiss nur so durch die Hallen. Frisch geduscht machten wir uns auf den Weg zum Hotel um endlich unsere Zimmer zu beziehen. Wir hatten genug Zeit um noch etwas zu ruhen, bis die gesamte Gruppe sich auf den Weg machte ins Stadtzentrum, wo wir unseren Hunger stillen konnten. In der Pizzeria "Mostrose" waren Tische für uns reserviert. Leider hatte es sonst noch einige Gäste in der Pizzeria, so dass wir doch etwas länger warten mussten, bis unser Hunger gestillt wurde. Deshalb gab es für die einen zum Apèro "en gsprözte Wiise", irgendwann fragte Tina, wie der gemacht wird? "sprözeds dä ine?" alle am Tisch lachten, wir waren so nett und erklärten ihr was es ist. Die anderen tranken eine Stange, "gäll söffel?!" oder einfach nur Mineral. Unser Kellner hatte jeweils gute und auch witzige Sprüche bereit, allerdings fanden es nicht alle so lustig. Nachdem wir gespiesen hatten, gingen alle einen anderen Weg und suchten die passende Lokation um den Abend noch ausklingen zu lassen. Zwischen Mitternacht und halb 2 kamen alle zurück ins Hotel, die Müdigkeit setzte doch früher ein, als gedacht. Die einen verhielten sich etwas leiser und die anderen hörte man von weit her schon.

Am Sonntag gab es ab 8.00 Uhr das Frühstück, im Speisesaal des Hotels. Dort wurden wir von 2 Damen als Invasion bezeichnet udn sie hatten Angst,dass es für sie nicht mehr reichte. Wir hatten so unseren Spass die zwei zu beobachten und dachten wenn dann die bestimmten von uns noch am Frühstückstisch eintreffen ist der Kessel geflickt, jedoch verhielten sich alle schön ruhig. Dies war auf die Müdigkeit zurück zu führen, da es doch sehr früh am Morgen war. Dann um 9.00 Uhr ging es wieder los mit dem Turnen. Der gleiche Rhytmus wie am Vortag wurde beibehalten, nur heute wurden auch ab und zu Videos gedreht und wir konnten uns dann auch beurteilen. Natürlich wurden noch einige Fehler und Unklarheiten entdeckt, aber für das wurde auch gefilmt. Am Schluss zeigten wir uns gegenseitig unsere Übungen und staunten wirklich wie gut dies schon aussieht. Um ca 13.00 Uhr ging die Fahrt wieder zurück nach Niederwil. Alle Mitfahrenden wurden fast vor den Haustüren abgeliefert und kamen gut nach Hause. Danke nochmals unseren Leiterinnen für die grosse Geduld und Motivation. Es war ein super Weekend.